yoga


In Köln und drum herum!


Yoga ist gerade super in und jeder kennt mindestens eine Person, die begeistert davon ist. Was ist dran an diesem Hype? Eine spannende Frage, da es Yoga nicht erst seit ein paar Jahren, sondern tatsächlich seit ein paar Jahrtausenden gibt. Warum ist es also gerade jetzt so in Mode, Yoga zu machen? Yoga bietet viel von dem, woran es uns im modernen Alltag häufig fehlt: einen mentalen und körperlichen Ausgleich zum stressigen Berufsleben, eine Auszeit von sozialen Verpflichtungen und vor allem die Möglichkeit, die Sinne zu beruhigen und den Kopf auszuschalten. Wir sind permanent von unzähligen Reizen umgeben und haben ständig etwas auf der To Do-Liste. Wir sind mehr damit beschäftigt, Dinge zu erledigen, Ansprüche zu erfüllen und Ziele zu erreichen, als damit gegenwärtig zu sein, bei uns selbst zu sein und für uns selbst zu sorgen.

 

Was bringt mir Yoga?

Durch das Üben von Yoga, üben wir den Ausgleich zwischen Entspannung und Anspannung. Der Körper wird geschmeidiger und kraftvoller, der Geist beruhigt sich und wird in stressigen Situationen widerstandsfähiger. Yoga fördert die gesamt Vitalität und das Wohlbefinden auf körperlicher und geistiger Ebene.

 

Warum Yoga und kein „normaler“ Sport?

Yoga bietet hier nichts Exklusives, was sich nicht auch woanders finden ließe, aber der große Vorteil von Yoga ist, dass wirklich JEDER Yoga machen kann. Wer atmet, der kann Yoga üben. Es geht nicht darum, fit zu sein, dehnbar zu sein oder in der Leggings wie ein Instagram-Model auszusehen. Yoga passt sich demjenigen an, der es übt. Yoga ist für die Menschen gemacht, um ihnen Wohlbefinden zu geben, nicht um in einen Wettbewerb zu treten und besser zu sein als andere.



Du möchtest lieber ganz privat oder mit ein paar Freunden zu

Hause üben?

Yoga am Arbeitsplatz. Weniger Rückenschmerzen und verbesserte Konzentrationsfähigkeit.